Berichte

Hanbo Lehrgang in Leipzig


Nach einer langen Durststrecke ging es wieder los

Eine gefühlte Ewigkeit ist es her, dass man sich zu einem Lehrgang auf der Tatami treffen konnte. 31 Budoka haben am 18. September 2021 einen Neustart in Leipzig gewagt.

Nachdem das Training in den Vereinen langsam wieder anläuft, war der Hanbo definitiv nicht der Schwerpunkt. Trotzdem war die Begeisterung groß, mit dem Stock zu arbeiten. So standen diesmal nicht Kata und Grundtechniken auf dem Programm, sondern es wurden Anregungen gegeben, das Training interessant zu gestalten. Schwerpunkt war dabei auf den vorhandenen Jiu-Jitsu Techniken aufzubauen und diese in der Arbeit mit dem Hanbo zu adaptieren. Dieser Lehrgangansatz war für alle Beteiligten, gleich welcher Graduierung, ob Schüler oder Lehrer sehr fordernd. Man merkte auch, sechs Stunden intensives Training waren viele nicht mehr gewohnt. In der anschließenden Feedbackrunde wurden dann durch die Teilnehmer Wünsche und Anregungen geäußert und insgesamt ein positives Feedback gegeben. Steffen Lingslebe hatte die Zeit des scheinbaren Trainingsstillstandes genutzt um seine Hanbo-Kata zu vervollkommnen, ein Übungsprogramm erarbeitet, um dann am Ende des Lehrgangs die Prüfung zum 2. Dan erfolgreich abzulegen.

Herzlichen Glückwusch.
Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen Teilnehmern bedanken, die durch Ihr Erscheinen diesen Lehrgang erst ermöglicht haben. Dank gilt aber auch den Referenten Richard Schmidt, Franz Boadella, Steffen Lingslebe und Torsten Kosuch. Zum Schluss stand nur noch eine Frage im Raum, wann ist der nächste Lehrgang? 22.-24. Oktober 2021 auf dem Rabenberg, wir freuen uns darauf.

Torsten Kosuch
Ehrenmitglied WJJF-D

INFOSEITE
der World Ju-Jitsu Federation Gruppe Deutschland e.V.

Hier findest Du Informationen über den Verband, über Vereine, Lehrgänge, Meisterschaften, Lehrgangstermine, Trainerfortbildungen, uvm.